Die Dobsis und das Geheimnis des Beinhauses

Ein Kinderkrimi um das Münster von Bad Doberan; Illustrationen von Ursula Koepp, bod 2002, 8,50 EURAus dem Münster in Bad Doberan wird eine wertolle Madonna gestohlen … Ein behinderter Junge verfolgt die Diebe … Er findet Freunde … Ein Zirkus taucht auf … und ein Zirkusmädchen … Wer war der Dieb?

 

Ein Kinderkrimi um das Münster von Bad Doberan
Illustrationen von Ursula Koepp
bod 2002 8,50 EUR

Leseprobe:

Tiefblau wölbte sich der Himmel über Bad Doberan. Das satte Grün des Buchenwaldes dämpfte die Hitze des Sommermorgens. Dunkelrot strahlten die Backsteine des Münsters durch die Bäume, als wollten sie heute besonders viele Besucher anlocken.

An so einem Tag konnte nichts Böses passieren …

Drei Tage der Ferien waren vorbei und es machte sich bei den Schulkindern ein Anflug von Langeweile breit.

Sven, wegen seiner Lieblingsspeise Pommes genannt, schleppte sein Übergewicht durch den Englischen Garten zum Münster. Ziwi, sein Hund, setzte eifrig Duftmarken an Baumstämme.

Das Beinhaus neben der Kirche war Treffpunkt der Dobsis. Sie liebten diesen achteckigen Turm. Die Mönche des Zisterzienser-Klosters hatten dort die Gebeine der Toten gesammelt und aufgeschichtet.

Lars lümmelte an der Mauer und kaute andächtig seinen Wrigleys. Cool begrüßte er Pommes, ließ sei Brille die Nase hinunterrutschen und fixierte seinen Freund: „Zeugnis überstanden?“ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.