Theatrum sacrum – Teatrum Mundi. Eine Weihnachtskrippe

Beschreibung und Geschichte einer Weihnachtskrippe. Vowort von Guido Scharrer, Kiel 2012; 9,95 EUR
Beschreibung und Geschichte einer Weihnachtskrippe. Vorwort von Guido Scharrer, Kiel 2012; 9,95 EUR; Gloriole von Tobias Haseid, Oberammergau; Foto: Gerd Baumgarten (Bad Doberan)

Urbayerisch und doch besonders, kein Paradies der Kontraste, sondern eine Einheit aus Antithesen, voller Metaphorik, Mystik und Mythos sowie vielfältigen Interdependenzen aus Religion und Brauchtum, Alltag und Natur – und trotzdem ein Ganzes, eben ein Theatrum sacrum und Theatrum Mundi.
Sehen, staunen, sinnieren.
Guido Scharrer 

2011-09-02_090713-GB
Der Teufel auf Seelenfang; Figuren von Tobias Haseidl, Oberammergau; Foto: Gerd Baumgarten (Bad Doberan)

Die Autoren Wolfgang und Karen Hammer stellen eine bayerische Volkskrippe vor. Die Heilige Familie steht natürlich im Mittelpunkt, zu dem die Hirten und Heiligen Drei Könige eilen. Aber es erscheinen auch der Teufel auf Seelenfang, die Hexen aus dem Weihnachtsspiel von Carl Orff, Adam und Eva, Perchten, Buttnmandl, die Dame mit dem Einhorn, die Eule als Künderin einer schmerzfreien Geburt oder der Einsiedler, der sich der Meditation hingegeben hat.

Es ist ein lebensvolles, geistliches „gefrorenes Theater“, das die Weihnachtsgeschichte in den Kampf des Guten gegen das Böse einordnet.

 

2011-09-02_093117-GB (2)
Die Heilige Familie; Figuren aus Grulich, Anfang 20. Jahrhundert; Foto: Gerd Baumgarten (Bad Doberan)
2011-09-02_091122-GB (2)
Die Hexen aus dem Weihnachtsspiel von Carl Orff; Figuren Tobias Haseidl Oberammergau, um 2000; Foto: Gerd Baumgarten (Bad Doberan)
2011-09-02_093954-GB
Artaban, der vierte König; Figur von Tobias Haseidl, Oberammergau; Foto: Gerd Baumgarten (Bad Doberan)
Perchtenläufer in der Krippe
Perchtenläufer und der Mann am Scheideweg; Figuren von Tobias Haseidl, Foto: Gerd Baumgarten (Bad Doberan)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.