Geschichte der unglücklichen Frau mit dem Bettler

Wolfgang Hammer Pröllerstr.39 94360 Mitterfels 09961/9435777 wlw46@web.de www.wolfhamm1.de

Märchen für DaF

Lesen Sie bitte das Märchen (Kurzform) und beantworten Sie die Fragen.

Information

Geschichte der unglücklichen Frau mit dem Bettler

Aus: Die Märchen aus 1001 Nacht

Jedem Untertanen, der einen Bettler beschenkte, sollten beide Hände abgeschnitten werden. Das hatte ein König befohlen.
Eine Frau hatte so viel Mitleid mit einem Bettler, dass sie ihm zwei Brote schenkte. Der König ließ der Frau die beiden Hände abnehmen.
Eines Tages wollte er heiraten. Seine Mutter empfahl ihm gerade diese mitleidige Frau, deren Schönheit die fehlenden Hände ausglichen.
Die anderen Frauen des Königs konnten die Mitleidige nicht leiden, und sagten dem König, sie würde ihn betrügen. Daraufhin wurde die Mitleidige aus dem Schloss verjagt. Mit ihrem Kind wanderte sie durch die Wüste. Als sie an einem Bach trank, fiel das Kind in das Wasser. Zwei Männer retteten es. Sie ließen auch die beiden Hände wieder wachsen. Die Gebete zu Gott hätten geholfen, sagten sie. Die beiden Retter seien die zwei Brote, die sie am Anfang der Geschichte dem Bettler gegeben hatte. Sie lebt jetzt getröstet weiter.

Reflexion
Welche Wörter aus zehn sind die fünf wichtigsten?

Schönheit, Schloss, Mutter, Laib, heiraten, Gott, getröstet, wandern, Hand, betrügen

Fragen

  1. Warum verschenkt die Frau die beiden Brote?
  2. Warum heiratet der König sie trotz der fehlenden Hände?
  3. Warum verlässt die Frau das Schloss?
  4. Warum wird das Kind gerettet?
  5. Welche Rolle spielt Gott?
  6. Welche Lehre ziehen Sie aus diesem Märchen?

Produktion

Dieses Märchen spielt in einem arabischen Land. Schreiben Sie bitte ein ähnliches Märchen, nur dass es in Mitterfels, Straubing und/oder Umgebung handelt. Verwenden Sie dabei die fünf wichtigen Begriffe.

 

Mitterfelser Märchen 2018 – um was geht es

Märchen der Welt – Märchen aus’m Woid
Das Mitterfelser Märchenjahr
Es werden bei dem Mitterfelser Märchenjahr Angebote vom Freundeskreis der Bücherei, dem Kulturverein und anderen unterstützungswilligen Vereinen und Institutionen (Schulen) an die Bevölkerung (all age) gemacht, mit dem Ziel, durch eine produktive und projektorientierte Auseinandersetzung mit Märchen als ein Mittel zur bewussten Lebensgestaltung zu erfahren bzw. die Möglichkeiten der Märchenlektüre für den Einzelnen und die Gesellschaft auszuloten.

Übersichtsartikel

Definition Märchen

Pressemiteilung zur Einführung
Märchen vorgelesen und betrachtet: Grimm: drei Federn, Andersen: der Schatten

Berichte zu einzelnen Veranstaltungen

Zugang zumUnbewussten (Grimm, Andersen)

Von listigen Tieren und heilenden Pflanzen

Mitterfelser Märchenjahr Teil 1

 

Material für Fremdsprachige zum kreativen Schreiben

Rotkäppchen in Aleppo
Geschichte der unglücklichen Frau mit dem Bettler

Mitterfelser Märchensammlung
(Originaltexte work in progress)

Wolfgang Hammer: Allerleirauhes
Wolfgang Hammer: Blumenfrieden
Wolfgang Hammer: Fuchsomania Die Blume – dein Freund und Helfer
Patrick Atta: Der Kleine Sohn und sein alter Vater
Wolfgang Hammer: Der Punkt
Ibrahim Howari: Es waren Ferien
Hanin Howari: Das Waisenhaus
Joseph Obermeier/Wolfgang Hammer (nach Büchner): Deandl

Pressemitteilugen 2. Teil

Russische Märchen und Modernisierungen: Humor im Märchen

Mein Mitterfels – unser Mitterfels : Wettbewerb 2017

Preisverleihung

Mittwoch, 15. 11. um 17 Uhr in der Aula der Schule

Wettbewerb ist geschlossen

“Mein Mitterfels – unser Mitterfels”

Ein Ort und seine Umgebung in Bild und Text

Schüler, Jugendliche und Erwachsene stellen den Ort Mitterfels  und seine Umgebung vor.

Materialien für Schüler und Jugendliche

Materialien für Erwachsene

Zusätzliche Hilfen

Fragen und Antworten zu Objekten (Beispiele aus der Ausstellung)

Presse

Mein Mitterfels Vortrag 5. Juli

Beispiele