Jahreskrippen

Nicht nur zur Weihnachtszeit

Flyer_Krippenbuch

Wolfgang Hammer
Wandel durch Stabilität
Jahreskrippen als Lebensbegleiter

Der heilige Ort
Angst ist ein Grundgefühl, das allen Menschen gemeinsam ist: Angst vor Krankheit, vor den Mitmenschen, vor der Natur, vor dem eigenen Körper, vor der eigenen Seele, vor der Zukunft – Angst vor dem Tod, Angst vor Gott.
Angst triebe die Menschen in Panik sinnlos herum, ließe sie einander abschlachten oder in Todesstarre verfallen, ließe die Erde eine Welt des Teufels werden, gäbe es nicht auch Zeiten, Räume und Taten der Heilung und des Heils: die Welt Gottes.
Ein Blick zum Weltall weckt Hoffnung: Die Sonne geht auf und unter, jeden Tag, zuverlässig. Nach dem Winter kommen Frühling, Sommer und Herbst. Man pflanzt …

Mitterfelser Jägertafeln

Bei Besuchern des Burgmuseums in Mitterfels findet eine Serie von neun Bildtafeln großen Anklang. Es wird jeweils eine Geschichte dargestellt, die sich über die Torheit der (Hobby)Jäger lustig macht. So vergisst der korrekt als Jäger ausstaffierte Mann (Ladenbesitzer?) auf dem Bild „Das vergessene Gewehr“ das Wichtigste: die Jagdwaffe. Aus lauter Begeisterung oder Torheit, zur Jagd zu gehen, vergisst er die
Grundlagen dafür.

Nach neuesten Informationen sind die Tafeln in Viechtach als Moritatentafeln entstanden (Notiz von Joseph Brembeck).

DCIM100MEDIA

Mehr hier!


 

Blechspielzeug

 

Elefantenrunde; Propellerelefant, Elefant mit Ballspiel, vermutlich nach 1945 (Bild: Hammer)
Elefantenrunde; Propellerelefant, Elefant mit Ballspiel, vermutlich nach 1945 (Bild: Hammer)

die-mitterfelser-jaegertafeln-fragen19-09-automatisch-gespeichert

Hammer: Flyer Blechspielzeug

Objekt des Monats September 2016

Definition:

Das Blechspielzeug ist ein Objekt aus Weißblech, das in realitätsnaher Gestaltung seit ca. 1800 die Natur mechanisch nachmachen möchte. Die anfangs handgefertigten Stücke konnten sich nur reichere Leute leisten. Das Faszinierende an diesem Spielzeug war die Beobachtung ihrer Bewegungen. Sie sind ein Zeichen von der Auseinandersetzung der Menschen mit den Erfolgen der Industriellen Revolution und förderten die Technikbegeisterung.

Migration – eine Chance?

Rede von Wolfgang Hammer am 22.04.2016 zum Thema „Migration – eine Chance?“ im Mondi-Treff Mitterfels

Über Kriegsgewinnler, Wortakrobaten und Flüchtlinge

Bevor man das Wort „Flüchtling“ ausspricht, muss man den Begriff „Krieg“ buchstabieren.

Die Formen gegenwärtiger Kriege:

Die „heißen“ Kriege, früher „Waffengänge“ genannt, die Wirtschaftskriege, die Finanzkriege, die Klimakriege, die Religionskriege, die Rassenkriege, die Bürgerkriege, die Stammeskriege, die Medienkriege, die Cyberkriege, um auch noch die jüngste Kriegsform zu nennen. Sie alle dienen einer Gruppe von Menschen dazu, anderen Menschen ihren Willen aufzuzwingen. Dieses Netz von Kriegen überzieht in unterschiedlicher Stärke alle Migration – eine Chance? weiterlesen

Theatrum sacrum – Teatrum Mundi. Eine Weihnachtskrippe

Beschreibung und Geschichte einer Weihnachtskrippe. Vowort von Guido Scharrer, Kiel 2012; 9,95 EUR
Beschreibung und Geschichte einer Weihnachtskrippe. Vorwort von Guido Scharrer, Kiel 2012; 9,95 EUR; Gloriole von Tobias Haseid, Oberammergau; Foto: Gerd Baumgarten (Bad Doberan)

Urbayerisch und doch besonders, kein Paradies der Kontraste, sondern eine Einheit aus Antithesen, voller Metaphorik, Mystik und Mythos sowie vielfältigen Interdependenzen aus Religion und Brauchtum, Alltag und Natur – und trotzdem ein Ganzes, eben ein Theatrum sacrum und Theatrum Mundi.
Sehen, staunen, sinnieren.
Guido Scharrer 

2011-09-02_090713-GB
Der Teufel auf Seelenfang; Figuren von Tobias Haseidl, Oberammergau; Foto: Gerd Baumgarten (Bad Doberan)

Die Autoren Wolfgang und Karen Hammer stellen eine bayerische Volkskrippe vor. Die Heilige Familie steht natürlich im Mittelpunkt, zu dem die Hirten und Heiligen Drei Könige eilen. Aber es erscheinen auch der Teufel auf Seelenfang, die Hexen aus dem Weihnachtsspiel von Carl Orff, Adam und Eva, Perchten, Buttnmandl, die Dame mit dem Einhorn, die Eule als Künderin einer schmerzfreien Geburt oder der Einsiedler, der sich der Meditation hingegeben hat.

Es ist ein lebensvolles, geistliches „gefrorenes Theater“, das die Weihnachtsgeschichte in den Kampf des Guten gegen das Böse einordnet.

 

Theatrum sacrum – Teatrum Mundi. Eine Weihnachtskrippe weiterlesen

Waldschmidt lesen

Was kann jemand wie ich Ihnen, den Waldschmidtvertrauten, über den Dichter erzählen, gar Neues erzählen.

Vielleicht, wenn er sich mit einen fremden Blick Waldschmidt nähert. Wenn er unvoreingenommen einen Text liest und seine Gedanken dazu äußert. Aus dieser Fremdheit möchte ich Ihnen meine Überlegungen zu dem Buch „Die Fischerrosl von St. Heinrich. Ein Lebensbild vom Starnberger See um 1840“ darstellen. Waldschmidt lesen weiterlesen

Gesund im Lehrberuf

vogthammer
Baltmannsweiler 2011 (vergriffen)

In diesem Fachbuch schildern ein Arzt und ein Lehrer die belastende Situation in der Schule. Fallbeispiele zeigen wesentliche Schwierigkeiten im Lehreralltag auf.  Damit daraus nicht der Kankheitszustand Burn-out wird, haben die Autoren Überlegungen und Übungen zusammengestellt, die vielfach erprobt sind.

Wir alle sind Flüchtlinge

Wir alle sind Flüchtlinge

Über die Bedeutungen von Migration gestern und heute

In diesem Aufsatz werden Anregungen gegeben, in das Tosen des sprachlichen Alltaggetönes hineinzuhören und zu verstehen, was die Elemente des Lärmens bedeuten. Groß sind die emotionale und sprachliche Verwirrung angesichts der Massen an Konfliktherden, Terroristen, Idealen und Geschäften, die Deutschland medial und real … Wir alle sind Flüchtlinge weiterlesen